Daniela Knor

Schriftstellerin

Stammbaum und Historie der Zwergensippe

Die Sippe ist nach ihrem Stammvater Mirschag Sohn des Ugin benannt, einem Helden aus längst vergangenen Tagen, dessen Lebensgeschichte im Verlauf des Romans als Legende zum Besten gegeben wird. Der Stammbaum zeigt nur die wichtigsten Mitglieder der Sippe, vornehmlich jene, die in der Binge leben, in der „Dunkle Tiefen“ spielt. Es wäre zu verwirrend, auch sämtliche Seitenzweige aufzunehmen, die sich in anderen Bingen oder in den Städten der Menschen angesiedelt haben.

Eine Besonderheit der Mirschag-Sippe fällt rasch ins Auge: Die männlichen Nachkommen werden stets als Mehrlinge geboren, was selbst unter Zwergen ungewöhnlich ist und gern als besonderer Segen ihres Gottes Angrosch gedeutet wird. Vermutlich hat diese hohe Fruchtbarkeit jedoch einst den Neid und die Furcht anderer Sippen erregt, sodass darin der wahre Grund für den Sippenkrieg zu suchen ist, der die Mirschag-Sippe schließlich ihrer alten Heimat beraubte.

Stammbaum der Mirschag-Sippe (zum Lesen bitte anklicken!):

Stammbaum_gross

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: